Sa. 16. März 14:00
1. Block: Stanislas Pili Percussion

Regime Orizzontale / Verticale , Stanislas Pili (2018)

Die zwei Werke für große Trommel ergänzen sich. Sie können sowohl individuell dargeboten werden als auch nacheinander gespielt werden und ein gemeinsames Opus bilden. 

Im ersten Satz gibt es eine große Trommel und zwei Mikrofone, die horizontal positioniert sind. Der Klang, der auf dem Trommelfell erzeugt wird, wird in zwei Arten auf die Lautsprecher projiziert, einmal als Stereoeffekt und einmal als Dopplereffekt. Im zweiten Satz wird das Trommelfell durch zwei elektronische Motoren aktiviert und die Objekte, die sich auf dem Trommelfell befinden, beginnen durch die Vibration zu springen. Gleichzeitig vibriert auch eine cone speakers.
Außerdem gibt es noch einen anderen Kontrast zwischen den beiden Sätzen. Im ersten Satz wird der Klang tatsächlich physikalisch vom Künstler erzeugt und die Mikrofone sind fixiert. Im zweiten Satz hingegen wird der Klang mechanisch von einem elektronischen System ausgeführt. Das Mikrofon ist mobil und wird analog vom Künstler kontrolliert.

Hochschule der Künste Bern
Kulturraum Thalwil, Block 1,